Home / Gefahren / Folgen der Impfung: Genveränderung und Graphenoxide, Schädigung und Vernichtung, Patent und Versklavung, Überwachung und Fremdbestimmung

Folgen der Impfung: Genveränderung und Graphenoxide, Schädigung und Vernichtung, Patent und Versklavung, Überwachung und Fremdbestimmung

Aus der satanischen Welt der Lügen und Täuschungen

„Teuflisch ist, wer das Reich der Lüge aufrichtet und andere Menschen zwingt, in ihm zu leben. […] Der Teufel ist nicht der Töter, er ist Diabolos, der Verleumder, ist der Gott, in dem die Lüge nicht Feigheit ist, wie im Menschen, sondern Herrschaft. Er verschüttet den letzten Ausweg der Verzweiflung, die Erkenntnis, er stiftet das Reich der Verrücktheit, denn es ist Wahnsinn, sich in der Lüge einzurichten.“ (Arnold Gehlen: „Moral und Hypermoral“, 1969)

Contents

Täuschung, Lüge und Ablenkung mit covid-idiotischer Macht-Politik (Worum geht es eigentlich?)

Es geht um satanische Umkehrung in Reinstform.

UNRECHT BEI DEN GERECHTEN! RECHT BEI DEN VERBRECHERN!

Macht der Worte:

  • Die angebliche „Virus-Pandemie“ war eine geplante „Angst-Pandemie“ im Fernsehen (Yale-Epidemiologe: Corona-Krise ist eine von den Behörden erzeugte „Pandemie der Angst“)
  • Impfstoffreie Gesunde werden zu „Ungeimpften“ und durch Injektion krank Gemachte werden zu „Geimpften„. Die gesunden Ungeimpften schaden die angeblich geschützten Geimpften!
  • „plötzlich und unerwartet“ sterben Geimpfte an den Folgen!
  • Impfstoffreie Gesunde heißen heute „symptomlos Erkrankte“ – „Patienten merken nicht, daß sie schwer krank sind“ … weil sie vielleicht gesund???
  • Gesunde und gesundheitsbewußte Menschen werden als „unsolidarisch“ oder „unverantwortlich“ stigmatisiert
  • Warum müssen die Geschützten vor den Ungeschützten geschützt werden, indem die Ungeschützten gezwungen werden, den Schutz zu verwenden, der die Geschützten nicht schützt?

Macht der (Schein-)Wissenschaft:

Weiter-Lügen trotz Wahrheits-Aufdeckung:

  • 2.433 GETÖTETE SÄUGLINGE IN VAERS, DA STUDIEN ZEIGEN, DASS KUHIMPFSTOFFE FÜR SCHWANGERE UNSICHER SIND

Letzten Monat (Oktober 2021) gab das New England Journal of Medicine zu, dass die ursprüngliche Studie, mit der die CDC und die FDA die Impfung für schwangere Frauen empfohlen hatten, fehlerhaft war. Forscher in Neuseeland haben inzwischen eine neue Studie mit den ursprünglichen Daten durchgeführt. Ergebnis: Eine erneute Analyse dieser Zahlen ergab eine kumulative Inzidenz von Fehlgeburten zwischen 82 % (104/127) und 91 % (104/114), also 7- bis 8-mal höher als die ursprünglichen Ergebnisse der Autoren.
Und dennoch empfehlen die CDC und die FDA weiterhin Impfstoffe für schwangere Frauen, obwohl eine ordnungsgemäße Analyse der Originaldaten zeigt, dass 82 % bis 91 % der schwangeren Frauen eine Fehlgeburt erleiden.

Kognitive Dissonanz (Streben nach  Gleichgewicht und Widerspruchsfreiheit in unserem inneren Glaubenssystem)

Stockholm Syndrom, MK Ultra
Menschen sind nicht Blind, Doof, Ignorant, Dumm, Schafe…! Aber konditioniert, indoktriniert, formatiert, manipuliert, gebildet wie Zirkustiere die ihrem Trainer, weiter, Gott, Gurus, Politiker, Propheten, Messias, Boss, Familie, Freunde, Polizei “Gesetz” blind folgen und gehorchen!

Menschen-Verachtung:

Intensivbetten-Lüge: 

Es geht eindeutig NICHT um Gesundheit.

Gesunde sind kein Markt. Mangel schafft Nachfrage, skrupellos. Was zerstört wurde, muss wieder aufgebaut werden. So funktioniert eiskalt Kreislaufwirtschaft.

Es geht eindeutig NICHT um einen Corona-Virus.

Es geht eindeutig um Macht-Politik!

Deshalb gibt es auch keine Kompetenz und Sachkunde bei Regierenden, keine Einhaltung von Gesetzen und Vereinbarungen zum Schutz der Menschen.

Die den Bevölkerungen zugemutete Idiotie von korrupten Politikern, erpreßten Medienleuten sowie kriminellen Medizinern ist fast grenzenlos:

Es geht eindeutig um viel Geld und Profit

Es geht den globalen Herrschern eindeutig um Impfung

70 Prozent der Weltbevölkerung  impfen: 

Am 3. August 2021 forderten wichtige NGOs in einem offenen Brief an die Biden-Administration„Die Staats- und Regierungschefs der Welt dazu bewegen, sich vor oder auf dem Gipfel zu verpflichten, das Ziel zu erreichen, bis Mitte 2022 70 Prozent der Weltbevölkerung zu impfen“

Die Tagesschau berichtet in ihrem Artikel über Bidens Impfgipfel:

„Als organisatorischen Rahmen hob Biden eine transatlantische Impfpartnerschaft aus der Taufe. „Heute bringen wir die EU-US-Partnerschaft für eine globale Impfoffensive auf den Weg“, sagte er, um enger zusammenzuarbeiten. Das Ziel sei es, bis September kommenden Jahres 70 Prozent der Weltbevölkerung geimpft zu haben.“

Menschen die bereits drei mal geimpft und dann noch „geboostert“ sind, müssen vor Ungeimpften geschützt werden!

  • Wofür oder wogegen ist denn dann diese „Impfung“?
  • Wer schützt die Ohne-Impfmaterial („Ungeimpften“) vor den Geimpften???

Es geht um einen Informations- und Impf-Krieg gegen die Menschheit

ES IST EIN ANGRIFF AUF DIE INDIVIDUELLEN FREIHEITEN DER GESAMTEN MENSCHHEIT.

Informationskrieg

Beispielsweise werden offizielle Anti-COVID-Therapien vertuscht durch Künstliche Intelligenz (KI). Hinter bestimmten Problemen, die „normal“ erscheinen, steckt oftmals die KI:
– Unterbrechungen bei Live-Streams auf ALLEN Plattformen.
– Erfolglose Suchen in ALLEN Suchmaschinen
– seltsame Übersetzungen
– Dauerhafte Bannermeldungen
– Bestimmte Kosmetika und Lebensmittel, die aufdringlich und verdächtig beworben werden

Impfkrieg – Nationalistischer Kampf um Impfdosen 

Das ist kein Impfkrieg um „Impfdosen“, sondern um möglichst viele „Abschüsse“ – ein Biowaffenkrieg gegen die Menschheit

Dazu hat sich die EU-Kommission per Geheim-Vertrag entschieden, aber nicht zu Wohl der Bevölkerung.

Die Planung der „Pandemie“ und „Impfung“

Covid-19 von Anfang bis Ende durchgeplant als eine globalstrategische Operation, mittels derer man mehrere Ziele auf einmal erreicht

Diese Plandemie wurde vor / seit vielen Jahren geplant:

1918: „Spanische Grippe“ nach Impfung an gesunden US-Soldaten (50 bis 100 Millionen Tote)

2012: Das ist die Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele 2012 in London mit der Todesfigur des Riesen und all den Krankenhausbetten?

2017: Ein machtvolles Netzwerk von NGOs befaßten sich mit einer „möglichen“ Pandemie, Geldflüsse dahin begannen ab 2017. (Netzwerkanalyse Corona-Komplex)

20. Oktober 2019: Erprobte Beeinflussung: „Event 201“ in New York  / ~ Event 201 Pandemic Marketing

31. Dezember 2019: Weltgesundheitsorganisation (WHO) meldet erstmals Lungenentzündung unbekannter Ursache in Wuhan, China
30. Januar 2020: WHO ruft einen globalen Gesundheitsnotstand ausr
12. März 2020: Die WHO hat COVID-19 zu einer globalen Pandemie erklärt.

2021: Dr. Bodo Schiffmann: Genozid – Tödlichste Impfung der Menschheitsgeschichte

2022: BILL GATES SAGTE VORAUS, DASS DIE AKUTE PHASE DER PANDEMIE IM JAHR 2022 ENDEN WIRD: ER NANNTE VIER GRÜNDE, OPTIMISTISCH ZU SEIN, UND EINEN GRUND ZUR SORGE.

Die Ziele der Impfung

  • Kein Ende der Pandemie: Die Impfung entfesselt das Virus
  • Die Bevölkerung soll zu einer kontrollierten Größe reduziert werden (500 Millionen bis 1 Milliarde)
  • gleichzeitig sollen Super-Soldaten (als Cyborgs) erschaffen werden,
  • die dann genutzt werden, um weitere Teile der Galaxie zu erobern. 

Das Vorgehen zur Zielerreichung

1) Erzeugung von Massen-Angst durch inszenierte Viren-Pandemie mit Lug und Trug

Der unsichtbare Feind: Von der Terror-Angst zur Viren-Angst

2) Errichtung einer Impf-Diktatur

Profitmacht der Pharmakonzerne

Forderung nach Impfpflicht oder Impfzwang:

3) Globales Menschen-Experiment

Enthüllungsfilm: „Wir sind Laborratten“: Israels Impf-Opfer wollen ihr Leben zurück

SIE verwenden 3 Chargen von Impfungen:

  1. die Placebo-Gruppe mit Kochsalzlösung (als Vergleichsgruppe, z.B. Superreiche, Politiker, VIPs und zufällige Auswahl)
  2. Mischung aus Kochsalzlösung und Impfmaterial
  3. volles Impfmaterial

SIE passen sie an, um zu sehen, was am besten funktioniert.

Corona-Totalitarismus: Jetzt werden die Kinder zu Versuchskaninchen gemacht (Zuerst sollen Kinder mit Vorerkrankungen geimpft werden!)

Pandemie der „Geimpften“

4) Umwandlung des Menschen in ein bio-technisches Mischwesen

A) Die Genetik der Menschen wird langsam verändert

Genmanipulation durch mRNA, nach der 6. Injektion vollständig, Mensch wurde zur Sache,

ImpfAbo-News! Israel sagt und bestätigt, dass Covid19-Booster-Impfungen jetzt ENDLOS sein werden!

mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen

B) Die Inhaltsstoffe der „Impfung“ infiltrieren das Nervensystem und verbreiten in allen Zellen  „elektronische Antennen“

Graphenoxide

Nanochips

Berichte und wissenschaftliche Veröffentlichungen über die Toxizität von GraphenOxid in Lebewesen

C) Das Impfmaterial vernichtet massenhaft die biologisch Schwächsten

Genozid (Völkermord): anfangs vor allem Alte und Kranke, Urbevölkerung, auch Leistungssportler

C1) Körper-Schädigungen durch „Nebenwirkungen“ der Impfungen: Impfschäden und „Impfdurchbrüche“

C2) Menschen-Tötung durch Injiziertes Material

 

D) Die überlebenden Menschen sind eine Selektion der biologisch stärksten Organismen,

E) Die bio-chemisch-technischen Körper (Mischwesen) der Restbevölkerung sind mit dem „Internet der Dinge“ vollständig verbunden.

F) Die künstlichen Mischwesen (Cyborgs) sind durch 5G-Funkwellen kontrollierbar und fernsteuerbar

bis zur technischen Abschaltung des Lebens

G) Die globale private Kapitalgesellschaft bestimmt das Verhalten der künstlichen Mischwesen nach einem Sozialkreditsystem.

Wenn jemand versucht, zu rebellieren, kann er einfach abgeschaltet werden.

5) Die PCR Tests dienen der Kontrolle des weltweiten Experiments:

  • Wie weit ist der Fortschritt der Genveränderung?
  • Wie müssen die Impfung angepaßt werden?
  • Bei welcher Bevölkerungsgruppe funktioniert die Zielerreichung am besten?

6) Patentierung zur Sicherung der Privatrechte auf  geimpfte Mischwesen

2009: Chip für Überwachung und Tötung von Menschen

  • Ein saudi-arabischer Erfinder hat beim Deutschen Patentamt in München ein Patent zur Überwachung und sogar Tötung von Menschen per implantiertem Chip beantragt. Der Patent-Antrag wurde am 30. Oktober 2007 eingereicht. Augsburger Allgemeine, 08.05.2009

2021: Fernverfolgung der Geimpften

Patent beinhaltet digitale Überwachung der Menschen 

Das Patent schlägt vor, persönliche Daten aus Quellen wie Geräten, Apps, sozialen Medien, Web-Browsing-Datensätzen, Zahlungsdatensätzen, medizinischen Datensätzen, Beschäftigungsdaten, der Regierung und Überwachungskameras zu sammeln.

Es schlägt auch vor, hochspezifische persönliche Informationen über diese Quellen zu sammeln, wie z. B.:
▪️Präzise Standortdaten
▪️Die Zeit, die Menschen an den Orten verbringen, die sie besuchen
▪️Die Belüftungsrate der Orte, die Menschen besuchen
▪️Bilder von Personen, die auf den Bildschirm ihres Mobiltelefons schauen
▪️Geräusche von Mikrofonen in Geräten
▪️Gesichtserkennungsdaten

Gerät kann jederzeit über den Standort des Nutzers informieren und mit benachbarten Geräten kommunizieren, um die Interaktionen zwischen den Nutzern zu bewerten, d. h. Nähe und Bewegung usw.“

Funkwellen zur Kontrolle und Steuerung der Mischwesen

Karte & Übersicht zu 5G-Standorten in Deutschland

Verfügbarkeitscheck

Liste der aktuellen TOP 10-20 5G-Smartphones in Deutschland

welche Mobilfunkanbieter mit welchen 5G-Handys

5G-Speedtest

In meinem Dorf ist noch alles unterhalb 5G!

Diese ganzen ZUSÄTZLICHEN ANTENNEN und das HEIMLICHE über Nacht GEMACHTE sagt bzw. ist DER BEWEIS, daß diese RATTEN ETWAS SCHLIMMES VORHABEN !!!

10 Gründe gegen die Impfpflicht (Netzwerk von Richtern und Staatsanwälten)

1.

Die COVID-19-Impfung schützt ausweislich der offiziellen Angaben der Zulassungsbehörde EMA nicht vor Infektion und Weitergabe des Virus SARS-COV-2. Laut EMA ist nicht bekannt, inwieweit geimpfte Personen das Virus in sich tragen und weitergeben können. Alle COVID-19-Impfungen wurden von der EMA nur zum Schutz vor einer COVID-19-Erkrankung zugelassen, d.h. zum Schutz vor einem schweren Verlauf nach Infektion mit SARS-CoV-2.

2.

Laut einer Harvard-Studie, die 68 Länder und 2947 Bezirke in den USA untersucht hat, gibt es keinen Zusammenhang zwischen den Infektionszahlen und der Impfquote. Im Gegenteil: Die Studie stellte sogar eine leichte Tendenz fest, dass mit zunehmender Impfquote auch die Infektionszahlen steigen. Die Ergebnisse der Studie stehen in Einklang mit den negativen Erfahrungen mancher Länder mit besonders hoher Impfquote (Gibraltar (etwa 100 %), Island, Irland, Portugal), die trotz hoher Impfquote einen Anstieg der Infektionszahlen verzeichnen. Ein positiver Effekt der Impfquote auf das Infektionsgeschehen ist nach dieser Harvard-Studie nicht belegbar.

3.

Die COVID-19-Impfung ist in keiner Weise mit der Masern- oder Pockenimpfung vergleichbar, da die COVID-19-Impfung im Gegensatz zur Masern- und Pockenimpfung gerade nicht vor Infektion und Weitergabe des Virus schützt: Die COVID-19-Impfung führt im Gegensatz zur Masern- und Pockenimpfung zu keiner sterilen Immunität. Ein positiver Effekt der COVID-19-Impfung auf das Infektionsgeschehen mit SARS-CoV-2 ist im Gegensatz zur Masern- und Pockenimpfung gerade nicht belegbar. Zudem liegt die Letalität bei Pocken um die 30 %, die Infektionssterblichkeit bei SARS-CoV-2 im Schnitt bei 0,23 % laut WHO. Schon aufgrund der unterschiedlichen Gefährlichkeit, aber auch aufgrund der völlig unterschiedlichen Art des Impfstoffs kann die Pocken- oder auch Masernimpfpflicht nicht als Vergleich herangezogen werden.

4.

Ausweislich der offiziellen Berichte vom August 2021 der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC und der englischen Gesundheitsbehörde PHE sowie laut vier Studien weisen die Geimpften eine vergleichbar hohe Viruslast auf wie Ungeimpfte, wenn sie sich infizieren. Das bedeutet, dass geimpfte Menschen genauso ansteckend sind wie ungeimpfte Menschen, von geimpften Menschen eine vergleichbar hohe Ansteckungsgefahr ausgeht wie von ungeimpften.

5.

Ausweislich des Lageberichts des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom 25.11.2021 waren 56 % der über 60-jährigen hospitalisierten COVID-19-Patienten doppelt geimpft. Die Gesundheitsbehörde Wales wies zum 9.11.2021 aus, dass 83,6 % der hospitalisierten COVID-19-Patienten doppelt geimpft waren. Die Behauptung, dass sich hauptsächlich (und laut bayerischer Staatsregierung sogar 90 %) ungeimpfte Patienten wegen COVID-19 im Krankenhaus befinden, trifft nicht zu.

6.

6. Laut Bericht des Bundesrechnungshofes vom 9.6.2021 gab es im ersten Pandemiejahr 2020 keine Überlastung des Gesundheitssystems in Deutschland. Im Gegenteil: Es waren im Jahr 2019 sogar mehr Krankenhausbetten belegt als im Jahr 2020. Auch eine Analyse zum Leistungsgeschehen der Krankenhäuser und zur Ausgleichspauschale in der Corona-Krise vom 30.4.2021 des Beirats des Gesundheitsministeriums (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/presse/pressemitteilungen/2021/2-quartal/corona-gutachten-beirat-bmg.html) kommt zum Ergebnis, dass im Jahresdurchschnitt vier Prozent aller Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt waren und die Pandemie zu keinem Zeitpunkt die stationäre Versorgung an ihre Grenzen gebracht hat. Ausweislich des Berichts des Bundesrechnungshofes und der Analyse des Beirats des Gesundheitsministeriums vom 30.4.2021 ist es im Rahmen der ersten, zweiten und dritten „Pandemiewelle“ zu keiner Überlastung des Gesundheitssystems gekommen. Es stellt sich die Frage, warum es jetzt im Rahmen der vierten „Welle“ zu einer Überlastung kommen sollte, zumal jetzt 70 % der Menschen geimpft sind und somit vor einem schweren Verlauf geschützt sein müssten. Es dürfte daher zum jetzigen Zeitpunkt zu keiner Überlastung des Gesundheitssystems kommen, wenn die COVID-19-Impfungen tatsächlich Schutz vor einem schweren Verlauf böten.

7.

Eine drohende Überlastung unseres Gesundheitssystems besteht auch in der jetzigen Lage nicht, da laut dem vom Robert-Koch-Institut (RKI) verantworteten DIVI-Intensivregister kein Anstieg in der Gesamtauslastung der Intensivbetten zu verzeichnen ist. Vielmehr sind derzeit sogar etwas weniger Intensivbetten gesamt belegt als im April 2021. Darüber hinaus ist laut dem Wochenbericht der Arbeitsgruppe Influenza auch kein Anstieg von akuten Atemwegserkrankungen zu verzeichnen. Das Aufkommen von akuten Atemwegserkrankungen, zu denen auch COVID-19 zählt, bewegt sich im Bereich der Vorjahre 2017, 2018 und 2019.

8.

Laut dem epidemiologischen Bulletin der WHO vom Oktober 2020 beträgt die Infektionssterblichkeit von SARS-CoV-2 im Schnitt 0,23 %. Die Infektionssterblichkeit von 0,23 % entspricht der einer mittelschweren Grippe (Influenza). In den Vorjahren wurde während der Grippewelle keine Impfpflicht für erforderlich gehalten, sodass sich die Frage stellt, warum jetzt aber wegen COVID-19 eine Impfpflicht erforderlich sein soll, obwohl die Infektionssterblichkeit im Bereich einer mittelschweren Grippe liegt. Dass SARS-CoV-2 weniger tödlich ist als zunächst angenommen, wird auch dadurch bestätigt, dass laut Prof. Kauermann vom Institut für Statistik der Ludwig-Maximilians-Universität München und einer Studie der Universität Duisburg-Essen es in Deutschland 2020 keine Übersterblichkeit gab.

9.

Ein Schutz der Allgemeinheit durch COVID-19-Impfung ist nicht belegbar (siehe Ausführungen unter Punkten 1 bis 3). Würde nur zum Individualschutz eine Impfpflicht eingeführt werden, müssten konsequenter Weise auch Risikosportarten, Motorradfahren, Rauchen, Alkohol und besonders zuckerhaltige Getränke verboten werden. Jedem, der aufgrund seines risikoreichen Lebensstils oder aufgrund seines ungesunden Lebenswandels dann eine medizinische Behandlung benötigt, müsste diese verwehrt werden. Dies widerspricht einer freiheitlich demokratischen Grundordnung.

10.

Eine Impfpflicht wäre nur dann verfassungsmäßig, wenn es – von anderen Aspekten abgesehen – keine alternativen Behandlungsmöglichkeiten von COVID-19 gäbe, sondern ausschließlich die COVID-19-Impfung als präventive Schutzmaßnahme zur Verfügung stünde. Dies erscheint zweifelhaft, da es wissenschaftliche Publikationen gibt, wonach durch eine Behandlung mit Ivermectin eine Krankenhausbehandlung um 75 bis 85 % reduziert werden kann. Ebenso gibt es positive Erfahrungswerte mit der Verwendung von Ivermectin bei COVID-19 aus einigen indischen Staaten, aus Mexiko und Peru. Die Prüfung, ob Ivermectin zur Behandlung von COVID-19 geeignet ist, ist noch nicht abgeschlossen und darf nicht behindert oder unterdrückt werden, was aber derzeit aus rein finanziellen Gesichtspunkten zu geschehen scheint. Auch der Bayerische Landtag hat sich in seinem Beschluss vom 24.6.2021 mit dem Einsatz von Ivermectin zur Behandlung von COVID-19 befasst. Solange jedenfalls nicht ausgeschlossen werden kann, dass mit Ivermectin eine alternative Behandlungsmöglichkeit von COVID-19 zur Verfügung steht, spricht das gegen eine Impfpflicht. Der Gesetzgeber muss den Beweis erbringen, dass keine alternativen Behandlungsmöglichkeiten neben der Impfung zur Verfügung stehen. Im Zweifel geht dies zu Lasten der Impfpflicht.

Zur Begründung im Einzelnen

Foto: Norbert Klug, vk.com

Quelle Titelbild: unbekannt, Soziale Medien Internet

 

 

Check Also

99,98% ÜBERLEBENSRATE

99,98% ÜBERLEBENSRATE Contents1 Corona für die neue Weltordnung: 20 Gründe warum die „Pandemie“ nie existierte1.1 …

Von Corona-Lügen, Wahrheiten und Absichten

Von Corona-Lügen, anwachsender Wahrheit und vordergründigen Absichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!

Kostenloser eBook-Report

E-Book-Report-Cover

 

Wo darf ich den eBook-Report hinschicken ?