Home / term / Medizin-Soziologie

Medizin-Soziologie

Medizin-Soziologie

Nach Siegrist (2005) liegen die Arbeitsschwerpunkte der Medizinsoziologie in:
• der Soziogenese von Krankheiten.
Die Medizinsoziologie untersucht die gesellschaftlichen Einflüsse, die bei der Entstehung und dem Verlauf von Krankheiten von Bedeutung sind.
• dem medizinischen Versorgungssystem.
Die Medizinsoziologie analysiert die Funktionen und Strukturen der medizinischen Behandlung von Krankheitsverläufen. Sie wendet sozialwissenschaftliche Theorien und Methoden auf den Gegenstandsbereich „Krankheit“ an.
Mit diesen Arbeitsschwerpunkten weist die Medizinsoziologie zwei charakteristische Verengungen auf:
• Sie konzentriert sich einseitig auf die Entstehung und den Verlauf von Krankheit. Gesundheit als Gegenstandsbereich wird demgegenüber ausgeblendet.
• Sie ist einseitig auf das medizinische Versorgungssystem bezogen. Soziale
Unterstützungen beim Krankheitsverlauf geraten nur insoweit in das Blickfeld, als sie für die medizinische Behandlung eine Rolle spielen.
Diese doppelte Verengung der Medizinsoziologie möchte die Gesundheitssoziologie gerade aufbrechen und überwinden.

Ressourcen:

Check Also

CBD (Cannabidiol) und seine Verwendung

Was ist CBD und wie kann ich davon profitieren? CBD – Das Wort, worüber immer …

Macht des Herrn Doktor

Psychiatrie, Diagnosen, Macht, Hierarchie, Lügen. 1. 00:10 Ein Eindruck, der mich immer wieder bewegt, erschüttert – auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!

Kostenloser eBook-Report

E-Book-Report-Cover

 

Wo darf ich den eBook-Report hinschicken ?

Medizin-Soziologie

Nach Siegrist (2005) liegen die Arbeitsschwerpunkte der Medizinsoziologie in:
• der Soziogenese von Krankheiten.
Die Medizinsoziologie untersucht die gesellschaftlichen Einflüsse, die bei der Entstehung und dem Verlauf von Krankheiten von Bedeutung sind.
• dem medizinischen Versorgungssystem.
Die Medizinsoziologie analysiert die Funktionen und Strukturen der medizinischen Behandlung von Krankheitsverläufen. Sie wendet sozialwissenschaftliche Theorien und Methoden auf den Gegenstandsbereich „Krankheit“ an.
Mit diesen Arbeitsschwerpunkten weist die Medizinsoziologie zwei charakteristische Verengungen auf:
• Sie konzentriert sich einseitig auf die Entstehung und den Verlauf von Krankheit. Gesundheit als Gegenstandsbereich wird demgegenüber ausgeblendet.
• Sie ist einseitig auf das medizinische Versorgungssystem bezogen. Soziale
Unterstützungen beim Krankheitsverlauf geraten nur insoweit in das Blickfeld, als sie für die medizinische Behandlung eine Rolle spielen.
Diese doppelte Verengung der Medizinsoziologie möchte die Gesundheitssoziologie gerade aufbrechen und überwinden.

Ressourcen: