Home / Ganzheitsmedizin / 4 Fehlannahmen der modernen Medizin

4 Fehlannahmen der modernen Medizin

“Warum die Corona-Virus-Pandemie eine Lüge ist und den Blick auf diese grundlegenden  4 Fehlannahmen der modernen Medizin versperrt”

Das mußt Du wissen, um Dich künftig wirkungsvoll vor tödlichen Behandlungsfehlern schützen zu können.

Dr. Raik Garve – Aufklärungsvideo

Seit März 2020 drehte sich in den Massenmedien gefühlt fast alles nur noch um die Corona-Virus-Pandemie, so als ob es innerhalb der Medizin nichts anderes mehr gegeben hätte.

Menschen wurden durch eine Politik der gezielten Angsterzeugung vor einem unsichtbaren Virus in einem permanenten Schock- und Ungewissheitszustand gehalten und hierdurch bedingt von etwas viel Grundlegenderem innerhalb der Medizin abgelenkt.

Dabei ist die Aufdeckung und Aufarbeitung der Covid-19-Pandemie-Lüge nur die Spitze des Eisbergs.

Denn was wäre, wenn es innerhalb der modernen westlichen Medizin noch weitere längst widerlegte und somit falsche Grundannahmen gäbe, auf der aber das ganze heutige Diagnostik- und Therapiegebäude aufgebaut ist ? Wären damit nicht viele therapeutische Ansätze ziemlich fragwürdig oder vielleicht sogar für die Patienten gefährlich ?

Der gesunde Menschenverstand weiß: Wenn die Basis oder das Fundament schon fehlerhaft sind, dann kann das darauf errichtete (Medizin-)Gebäude nicht automatisch wahr oder richtig werden.

Um in Zukunft bessere Entscheidungen zum Erhalt deiner Gesundheit treffen zu können, solltest Du unbedingt die aus meiner Sicht grundlegenden 4 Fehlannahmen innerhalb der modernen.

Seit 1910  hat sich die Medizin gegen den Menschen verschworen.

Damit begann eine langfristige Vereinbarung (Verschwörung) zwischen Pharmaindustrie + American Medical Association+ US Corp. (Schein-Staat: Gesetze, Bildung), finanziert von John D. Rockefeller 

Die im Flexner-Bericht beschriebene Vision für die medizinische Ausbildung beschränkte das Interesse der medizinischen Fakultäten auf Krankheiten und nicht auf das Gesundheitssystem oder die Gesundheit der Gesellschaft jenseits der Krankheit. Präventivmedizin und Bevölkerungsgesundheit wurden nicht als Aufgabe der Ärzte angesehen, wodurch „Gesundheit“ in zwei getrennte Bereiche aufgeteilt wurde: wissenschaftliche Medizin und öffentliche Gesundheit.

  • Verringerung der Zahl der medizinischen Fakultäten (von 155 auf 31) und schlecht ausgebildeter Ärzte;
  • Erhöhung  der Voraussetzungen für die Aufnahme in die medizinische Ausbildung ;
  • Ärzte-Ausbildung zum wissenschaftlichen Praktizieren und Einbindung medizinischer Fakultäten in die Forschung;
  • Medizinische Fakultäten haben die Kontrolle über den klinischen Unterricht in Krankenhäusern
  • Staatliche Regulierung der Approbation
  •  materialistisch-mechanisches Welt-/ Menschenbild: Der Mensch ist eine komplexe biochemisch funktionierende Maschine!
  • Medizin ist in den USA und Kanada zu einem hochbezahlten und angesehenen Beruf (Geschäft) geworden.

Fast die Hälfte der Medizin-Fakultäten in den USA wurden vollständig geschlossen. Hochschulen für Elektrotherapie wurden geschlossen. Homöopathie , traditionelle Osteopathie , eklektische Medizin und Physiomedizin (nicht wissenschaftlich geprüfte botanische Therapien) wurden verspottet; einige Ärzte wurden eingesperrt.

https://medicine.tamu.edu/about/admin/documents/kingflex-report.pdf

Vier Dogmen oder Lehrmeinungen der westlichen Schulmedizin, die nicht mehr hinterfragt werden dürfen. Sie wirken bis heute wie geistige Inquisition:

1) Das Zell-Dogma

Krankheiten würden ursächlich in Zellen als der kleinsten Einheit des Organismus entstehen.

2) Das Gen-Dogma

Krankheiten würden ursächlich durch defekte Gene oder Gen-Mutationen entstehen.

Diese beiden Dogmen bildend die Grundlage der erfolglosen Krebs-Therapien der heutigen Schulmedizin.

3) Das Virus-Dogma

Verschiedene Krankheiten würden ursächlich durch biochemisch infektiöse Partikel entstehen.

4) Impf-Dogma und Infektions-Theorie

Krankheitssymptome würden durch Bakterien oder Viren übertragen oder verursacht werden und

daß man nur durch entsprechende Impfungen nachweislich vor diesen geschützt werden könne.

Diese beiden Dogmen bilden die Grundlage für die Mikrobiologie und Seuchen-Medizin sowie für die Verwendung der bedenklichen Anti-Biotika.

Diese westliche Schulmedizin ist sehr weit davon entfernt, den Menschen und sein komplexes Mehr-Körpersystem zu verstehen.

Deshalb kann (und will) diese Art Medizyn die Verbreitung von komplexen (chronischen) Krankheiten in der Gesellschaft nicht verhindern.

Es geht um Leben oder Tod bei der Einlassung auf diese Schul-Medizyn und ihr dahinter stehendes Krankheitssystem (Gesetze, Ärzte und Behandlungssystem, Pharmaindustrie, Krankenkassen). Jährlich sterben in Deutschland zirka 50.000 Menschen an den Folgen medizinischer Behandlung (meist durch “Nebenwirkungen” von Medikamenten).

Klicke für die Präsentation auf das untere Bild:

 

Check Also

Innere Ärztin, Ahnen und die Lichtmaschine

Innere Ärztin, Ahnen und die Lichtmaschine Quelle: https://kristallmensch.net Krankheit ist die beste Lehrerin für das Fach „Gesundheit“ …

„Willst Du den Körper heilen, musst Du zuerst die Seele heilen“

„Willst Du den Körper heilen, musst Du zuerst die Seele heilen“ (Platon, 427–347 v. Chr.) …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!

Kostenloser eBook-Report

E-Book-Report-Cover

 

Wo darf ich den eBook-Report hinschicken ?