Home / Gefahren / Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität

Vom Scheitern des Systems

Prof. Peter C. Gøtzsche ist Facharzt für innere Medizin in Dänemark. Er hat viele Jahre für Pharmaunternehmen klinische Studien durchgeführt und sich um die Zulassung von Medikamenten gekümmert.

Dieses Buch handelt von der dunklen Seite der Pharmaindustrie, von der Art und Weise, wie Medikamente entdeckt, produziert, vermarktet und überwacht werden.

Es zeigt detailliert auf, wie Wissenschaftler Daten ­fälschen, um ihre Meinung zu verteidigen. Wenn es um kriminelle Strukturen geht, stehen die Pharmakonzerne der Mafia in nichts nach.

Dieses Buch ist ein Rundumschlag gegen sämtliche Akteure im Gesundheitswesen.

  • Pharmafirmen,
  • Arzneimittel-Behörden,
  • Fachzeitschriften,
  • Ärztinnen und Ärzte («Ärzte als willige Vollstrecker»)
  • Patientenorganisationen 

Und es gibt wohl keine andere Branche, die mehr Menschenleben auf dem Gewissen hat.

“Dieses Buch ist ein Augenöffner.” (Prof. Dr. Gerd Gigerenzer)

“Wie kaum ein anderer Verfasser kennt er die Interna des Pharmageschäftes. Wer sein Buch liest, wird rasch verstehen, warum der provokante Titel keine Übertreibung ist.” (Wolfgang Becker-Brüser, Hrsg. Arzneitelegramm)

Systemwechsel ist gefordert

  • Gesundheit darf kein Geschäft sein!
  • Gesundheit muß (wie sogar die private WHO definiert) ein ganzheitliches Anliegen als körperliches, seelisches, soziales und finanzielles Wohlbefinden des Menschen sein.
  • Gesundheit und Heilung als Wiederherstellung der Gesundheit muß ein Grundrecht jedes Menschen sein.
  • Ausübung des Medizinberufs (Arzt) muß wieder eine individuelle göttliche Gabe und eine Berufung, eine “Kunst” sein.
  • Der Pharmafirmen dürfen wegen ihrer Interessenkonflikte keine Medikamententests erlaubt werden. Das sollten stattdessen unabhängige staatliche Stellen übernehmen.
  • Man sollte nur noch in Notfällen Medikamente nehmen, denn bei den meisten Medikamenten überwiegen die Gefahren den Nutzen.

Neues Menschbild ist gefordert

Die Medizin muß dringend ihr Menschenbild ändern, indem die originale menschliche Natur bzw. die wahre Natur des Menschen begriffen wird.

  • Wir sind keine biochemischen Wesen, sondern ganzheitliche bio-psycho-soziale Wesen. (Reduzierung des Menschen auf seinen physischen Körper)
  • Wir sind keine Ersatzteile für andere. (Organspende)
  • Wir sind keine Wesen, die ein unendliches physisches Leben haben. (Künstliche Maßnahmen zur Lebens-Verlängerung)
  • Wir sind als göttliche Wesen nicht zu verbessern durch irgend welche Technik (Transhumanismus)

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität: Wie die Pharmaindustrie das Gesundheitswesen korrumpiert

Gleich HIER bestellen

Tödliche Psychopharmaka und organisiertes Leugnen:

Wie Ärzte und Pharmaindustrie die Gesundheit der Patienten vorsätzlich aufs Spiel setzen

Gleich HIER bestellen

Die 1918 Spanische Grippe Pandemie:

Die Geschichte und Vermächtnis der tödlichsten Influenzaausbruch der Welt

1918 war die Welt noch im Ersten Weltkrieg, den tödlichsten Konflikt in der Geschichte der Menschheit bis zu diesem Zeitpunkt. Der Erste Weltkrieg war ein katastrophaler Krieg, der nur übertroffen wurde vom Zweiten Weltkrieg. Aber dann geschah ein beispielloser “Influenzaausbruch”, der im gleichen Kriegsjahr geschah, der fügte Verluste an Menschen hinzu, so daß historisch beide Kriege vergleichsweise verblassen würden. Eine Krankheit, oder besser eine Sammlung von Krankheiten.

Die “Spanische Influenza” breitete sich schnell um die Welt aus und könnte über 100 Millionen Menschen getötet haben. Dadurch wurden die Bevölkerungen in den entwickelten Ländern und der Weltbevölkerung bis zu 5% dezimiert.

Der andauernde Krieg und die Zensur über dieses “Ereignis”, die aufrechterhalten wurden, haben möglicherweise dazu geführt, dass die tatsächliche Zahl der Opfer des Ausbruchs aufgrund der Art und Weise, wie die Todesfälle der Soldaten kategorisiert wurden, unterschätzt wurde. Der Erste Weltkrieg könnte die Menschen über die beispiellose Natur des Ausbruchs abgelenkt haben.

Der alarmierendste Aspekt des Ausbruchs 1918 war die wahllose Natur, der Geißel bei Jungen und Älteren, Gesunden und Ungesunden, bei Reichen und Armen gleichermaßen. Tatsächlich stand der Name des Ausbruchs in Bezug zum spanischen König, der von der Krankheit befallen war. Während er und der amerikanische Präsident Woodrow Wilson diese Krankheit überlebten, überlebte die ehemalige First Lady Rose Cleveland diese angebliche Grippe nicht.

Ganz offensichtlich war die sogenannte “Spanische Grippe” ein erster Großversuch einer Pandemie über eine biologische Waffe,  die durch Impfungen bei amerikanischen Soldaten ausgelöst wurde

Gleich HIER bestellen

Check Also

Dr. Andrew Kaufman: Pionier der Virus-Lügen-Aufklärung‼️!

Über die Virus-Lügen Dr. Mike Yeadon, der ehemalige Vizepräsident und Chefwissenschaftler des umstrittenen Impfstoffherstellers Pfizer, …

Szenen aus dem Film Songbird: Kontrolle durch Corona.Krieg

Songbird der Film – Alles nur Fiktion oder? Es muß uns alles vorher gezeigt oder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!

Kostenloser eBook-Report

E-Book-Report-Cover

 

Wo darf ich den eBook-Report hinschicken ?