Home / gesunde Lebensweise / Erich Riedner: Die 10 Gebote der Gesundheit

Erich Riedner: Die 10 Gebote der Gesundheit

Erich Riedner: Die 10 Gebote der Gesundheit

Erich Riedner, der Heiler aus Maurach, formulierte die Weisheit der Psych-Somatik als Gebote für Gesundheit:

  1. Jähzorn macht das Herz müde. Darum übe dich in Geduld.
  2. Herrschsucht führt zu Asthma und Atemnot, darum sei nicht immer der Erste, sondern versuche, dich den Wünschen der anderen zu fügen.
  3. Geiz verkrampft die Gedärme und Egoismus den Magen, sei deswegen freigiebig und gib den Armen.
  4. Neid stört die Tätigkeit der Galle und der Leber, drum denke an diejenigen, die weniger haben als du.
  5. Eifersucht bildet Schlacken in Muskeln und Gelenken, macht die Haut unrein und stört das Zellwachstum.
  6. Angst und Unruhe belasten Blase und Nieren, drum trage deine Last ruhig. Sie ist nie größer, als du tragen kannst. Und vertraue auf Gott.
  7. Faulheit macht Fett. Darum sei fleißig und tätig und lerne maßvoll zu essen.
  8. Du musst dich selbst überwinden, damit wirst du den Weg aus der KRANKHEIT hin zur GESUNDHEIT finden. Dadurch wirst du deine Lebensaufgabe erfüllen und frei werden. Dies ist die wirkliche FREIHEIT.
  9. KRANKHEIT ist ein Zeichen, dass dein Weg oder der Weg deiner Vorfahren nicht richtig war. Glaube an eine höhere Macht, die dir helfen wird zu überwinden.
  10. Hilf deinem Nächsten und Gott ist dein Freund im Himmel und auf Erden.

(Aus dem Buch von Susanne Seethaler:„Das Heilwissen der Bauern”, S. 104)

Inge Friedl: Heilwissen in alter Zeit: Bäuerliche Heiltraditionen

Pechpflaster, Sauhaxlschmier, Krenbeten und Ameisenöl, die Heilmittel vergangener Tage sind heute großteils in Vergessenheit geraten.

  • Das Wissen der “Muatter”, die das ganze Haus mit ihrem Kräutervorrat behandelt,
  • die Erfahrung des “Bauerndoktors”, der nicht nur das Vieh, sondern auch die Menschen wieder gesund macht,
  • die Geschicklichkeit des “Boaheilers”, zu dem reihum alle Leidgeplagten pilgern

– es gibt nur mehr wenige Menschen, die davon berichten können.

Kräutlerinnen, Salbenmacher, ein Zahnreißer, Knocheneinrichter, eine Landhebamme, alte Bäuerinnen und Bauern, sie alle erinnern sich an althergebrachte Heiltraditionen, die auch viel mit Aberglauben und Magie zu tun hatten. Weisheiten und Geheimnisse aus der bäuerlichen Hausapotheke von A wie Arnika bis Z wie Zwiebel runden diesen Band ab.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!

Kostenloser eBook-Report

E-Book-Report-Cover

 

Wo darf ich den eBook-Report hinschicken ?